Was es über mich zu sagen gibt

In erster Linie bin ich Ehefrau und Mutter dreier Kinder, welche mich ab und an auf Trapp halten.

Doch wenn sie in der Schule sind oder ihren Freizeitaktivitäten nachgehen, finde ich zwischendurch etwas Zeit für mich und widme mich meinen fast unzähligen Hobbys.

Nebenbei arbeite ich auch an einem Morgen in der Woche in einer Waldspielgruppe und an zwei Nachmittagen in der Schule, bei der Hausaufgabenbetreuung.

Auch dort kann und darf ich kreativ sein, sei es, wenn es darum geht mit den Kindern Neues zu entdecken oder eine Lösung bei den HAusaufgabenzu finden. Es muss nicht immer konventionell sein. Der Weg ist das Ziel.

Kreativ sein (mit oder ohne Kinder), sei es an der Nähmaschine, mit dem Plotter, mit Stift und Papier oder mit Nadel und Faden, gerne auch kombiniert, das liegt mir, das macht mir Freude.

Ich liebe es, aus verschiedensten Materialien etwas Schönes zu zaubern, auszuprobieren und ich bin ein riesiger DIY-Fan. Geht nicht, gibt's nicht.

Vielleicht wurde mir das auch in die Wiege gelegt, meine Mama hat früher viel gebastelt und gemalt, beide Grossmütter waren gerne an der Nähmaschine tätig und der Grossvater mütterlicherseits bedruckte Stoffe.

Manchmal mache ich aber auch einfach nichts von alldem und lese. Es gibt so viele Bücher, die gelesen werden wollen. Das gehört definitiv auch zu meinen liebsten Hobbys. 

Was ich von all dem am liebsten mache? Ich weiss es ehrlich gesagt nicht. 

Ich denke, eine Mischung von allem ist der Schlüssel.